Offene Seminare in Regensburg zur Weiterbildung und Fortbildung Systemischer Therapie und Beratung: Hermann-Köhl-Str. 2a, 93049 Regensburg

a. "Systemische Familienaufstellung"

Evelyn Schätzler, Dipl.-Psych., Systemische Lehr- Familientherapeutin (DGSF)

Die Familienaufstellung ist eine Methode, die es ermöglicht das innere Bild, dass jeder von seiner Familie hat, nach außen zu bringen und sichtbar zu machen. Durch das Einsetzen von Stellvertretern ist es möglich, Nähe und Distanz, den (Blick-) Kontakt untereinander, die Positionen der einzelnen Familienmitglieder zueinander darzustellen. Im Verlauf der Aufstellung wird ein sogenanntes “Lösungsbild” erarbeitet, dass dem Klienten seinen guten Platz in seinem Familiensystem aufzeigt.

Termine 2018: 24.09.; 29.10.;  19.11.; 10.12.2018 um 19:30 Uhr

KOSTEN:   10 Euro ohne eigene Aufstellung (5 Euro für Studenten und ISYS-Ausbildungsteilnehmer), 80 Euro mit eigener Aufstellung, persönliches Vorgespräch vorab notwendig (Vorgespräch 70 Euro), Anmeldung erwünscht: 0941 46180206 oder info@familienberatung-regensburg.de

b. OFFENES SEMINARE: SELBSTERFAHRUNG UND LERNEN

"Lebenskonzepte neu entdecken" Ressourcen und Stärken finden, um Vergangenheit zu bewältigen und neue Wege mit Zuversicht und Ermutigung zu gehen.

Hanna Grünewald-Selig, Dipl.-Soz.-päd.(FH), Lehrende Systemische Therapeutin und Supervisorin (DGSF), appr. Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeutin,  Paar- u. Familientherapeutin (DGSF)

Termine siehe Anmeldung

017.jpg

In diesem SELBSTERFAHRUNGSSEMINAR in Regensburg lernen Sie Ihre eigenen Stärken kennen.  Lebenskonzepte wahrzunehmen zu entdecken und damit SYSTEMISCH zu arbeiten, hilft Orientierung und Zuversicht zu bekommen. Alte Hürden und Hindernisse können so bewältigt werden. Enttäuschungen gilt es abzuschließen und somit dem  Geheimnis der eigenen Entwicklung auf die Spur zu kommen. Dieses hilft Veränderungen im Leben anzunehmen und als hilfreich zu erleben. Entscheidungen können so  mit  Zuversicht in die Zukunft und in die inneren Kräfte getroffen werden. Damit eröffnen sich neue Wege und Perspektiven, die zuvor in der Problemhaltung noch nicht beachtet werden konnten.

Dieses Seminar dient zur Vertiefung und FORTBILDUNG für interessierte Menschen, Kollegen und systemische Berater, die neue Inputs bekommen und damit das systemische Denken und Handeln kennenlernen möchten.

Wir gehen der Frage nach:

  • Welche Lebenskonzepte habe ich in meinem Leben?

  • Wie bin ich damit umgegangen?

  • Was gilt es loszulassen?

  • Welche Hoffnungen habe ich gehabt?

  • Wie kann ich meine Ressourcen für meine weitere Entwicklung nutzen?

  • Wie kann ich wieder mehr Zuversicht und Vertrauen aufbauen?

KOSTEN: 200 Euro, Paare 150 Euro pro Person,  150 Euro für Weiterbildungsteilnehmer

Weiterbildungsteilnehmer können sich 2 UE Selbsterfahrung anrechnen lassen.

OFFENE SEMINARE: SELBSTERFAHRUNG UND LERNEN

"Arbeit mit inneren Teilen - dem inneren Kritiker, inneren Kind und inneren Heiler"

Hanna Grünewald-Selig, Dipl.-Soz.-päd.(FH), Lehrende Systemische Therapeutin und Supervisorin (DGSF), appr. Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeutin,  Paar- u. Familientherapeutin (DGSF)                                                                                                                                              

Termine siehe Anmeldung

Dieses Seminar eignet sich für Interessierte und Menschen in besonderen Lebenssituationen oder Lebensübergängen. Ebenso auch für Kollegen oder Therapeuten, die SYSTEMISCHES DENKEN UND HANDLEN kennenlernen wollen

Systemische Arbeit mit inneren Anteilen ist eine interessante Methode eine Reise in die Innenwelt. Bedürfnisse und Gefühle können so gut unterschieden werden und bilden im Bezug auf die zu stellende Frage einen wertvollen Beitrag zur Lösung des Problems. Eine Reise in die innere Welt liefert oft eine verblüffende Einsicht, welche Teile bezüglich einer Fragestellung dominieren und welche Teile dringend mehr in den Vordergrund treten sollten. So können verschiedene Seiten in einem Menschen zu mehr Zufriedenheit und Balance im Leben beitragen.

Diese Reise in die Innenwelt, die von Virginia Satir (Mitbegründerin der Familientherapie) entwickelt worden ist, zeigt auf, wie und in welchem Verhältnis sich unsere inneren Anteile bewegen und wie wir diese in uns selbst ausbalancieren können.  Mit Gelassenheit und Übersicht lassen sich viele Beziehungen im Leben liebevoller und erfolgreicher gestalten. Diese Arbeit mit inneren Teilen lässt sich gut auch bei wichtigen Entscheidungen und zur Problemlösung einsetzen.

Wir arbeiten mit Figuren, aber auch mit Rollenspielen, um die Dynamik in unserer Innenwelt zu verdeutlichen.

Wir gehen folgenden Fragen nach:

  • Was ist die Ausgangsfrage

  • Welche inneren Gefühle und Bedürfnisse nehme ich wahr und wie präsentieren sich diese in meinem Unbewussten?

  • Wie positionieren sich die inneren Teile?

  • Welche Dominanz habe bestimmte Anteile und wie wirkt sich das aus?

  • Was ist der innere Wunsch, die Impulse, die von diesen Anteilen ausgehen?

  • Wie ist eine gute Balance zu fördern?

KOSTEN: 200 Euro pro Person, Ermäßigungen sind im Einzelfall möglich.

Weiterbildungsteilnehmer können sich 2 UE Selbsterfahrung anrechnen lassen                   

 OFFENE SEMINARE: SELBSTERFAHRUNG UND LERNEN:

“Paarbeziehung genießen” für Paare, die mehr für und über ihre Beziehung lernen wollen.

Termin: 27. und 28. September 2019 mit Hanna Grünewald-Selig in Regensburg.

Gelungene Beziehungen sind für uns eine wichtige Voraussetzung, dass wir unser Leben genießen können. Doch wie alles im Leben, haben wir hier unsere Erfahrungen zu machen und daraus zu lernen. So sind Liebesbeziehungen auch mit Arbeit an sich selbst verbunden. Beispielsweise können in Paarbeziehungen Einflüsse aus der Vergangenheit das Zusammensein erschweren. Es gilt diese sogenannten Altlasten zu erkennen und zu verabschieden, sich von negativen Einflüssen zu befreien. So sich mit Verständnis und Liebe immer wieder begegnen zu können. Dieses erfordert Klarheit über den momentanen Stand in der Beziehung, Austausch und Kommunikation über Sehnsüchte, Wünsche und Gefühle. Es bedeutet auch Zuverlässigkeit und Beständigkeit der Bindung wertzuschätzen. Oft ist der Partner ein Spiegel für eigene innere Prozesse. Diese anzunehmen und mit ihnen umzugehen, wäre hilfreich, um die Paarbeziehung mehr genießen zu können. Es gilt in Balance zwischen Autonomie und Bindung, Kompetenz und Orientierung zu bleiben.