Weiterbildung in Systemischer Supervision & Coaching (hypnosystemische Fundierung)

Aufbauweiterbildung für Fachleute, Therapeuten und Berater und Coaches.

Systemische Supervision und Systemisches Coaching  zu Kennenlernen:

Wir bieten Teams und Führungskräfte aus unterschiedlichen Bereichen preisgünstige und kostenlose Supervsion und Coaching mit unseren Weiterbildungskandidaten zum Kennenlernen an. Hier können Sie unsere Arbeitsweise erfahren und dabei viele interessante Eindrücke und Lernerfahrungen mitnehmen. Dieses ist auch für Studendten und Interessenten eine sehr gute  Möglichkeit zum Kennenlernen unserer Arbeitsweise.

Weiterbildung in Systemische Supervision und Coaching

Supervision bedeutet übersetzt "Überblick" und wird in der Regel von einem externen Supervisor geleitet. Sie ist eine unverzichtbare Form der Beratung für Mitarbeiter/innen, unter anderem und besonders in psychosozialen Berufen. Inhalte sind die praktische Arbeit beispielsweise im Rahmen einer Fallsupervision, die Rollen- und Beziehungsdynamik zwischen Mitarbeiter/in und Klient/in, die Zusammenarbeit im Team oder auch in der Organisation. Supervision wird hauptsächlich im medizinischen, sozialen, pädagogischen und therapeutischen Bereich genutzt (Sozialarbeiter/innen, Sozialpädagoginnen und Sozialpädagogen, Erzieher/innen, Ärzte und Ärztinnen, Pflegepersonal, Psychotherapeuten und Psychotherapeutinnen, Lehrer/innen, Pfarrer etc.), und zunehmend auch in der Wirtschaft (Führungskräfte).

Coaching ist eines der wichtigsten Instrumente der Personalentwicklung. 

Eingangsvoraussetzungen:

A) Hochschulabschluss und Abschluss einer DGSF-/SG-anerkannten Weiterbildung "Systemische Beratung/Coaching/Therapie/Organisationsentwicklung" oder

B) ein qualifizierter Berufsabschluss (min. 3-jährige Berufsausbildung) und mindestens 5-jährige Berufstätigkeit und Abschluss einer DGSF/SG-anerkannten Weiterbildung "Systemische Beratung/Therapie/Coaching/Organisationsentwicklung".

C) Möglichkeit zur Umsetzung von Systemischer Supervision während der Weiterbildung.

Ziele und Kompetenzprofil (nach EQR/DQR)

Abschied.JPG

Systemische Supervision verstehen wir als eine wirkungsvolle moderne entwicklungsorientierte, ganzheitliche Vorgehensweise zum Aufbau von sozialer und fachlicher Kompetenz. Die Teilnehmer erlangen die Fähigkeit und Bereitschaft, sich in ihrem organisationsbezogenen und beratungsrelevanten gesellschaftlichen Handeln an den Aufträgen, Anliegen und Ressourcen der Kunden und Klienten zu orientieren, sowie Teams und Führungskräfte, einzelne Mitarbeitern im Kontext der Arbeitsprozesse, der Organisation, als auch im Gesamtkontext des Berufes wertschätzend und allparteilich in den Supervisionsprozessen zu begleiten. Dabei entwickeln Teilnehmer ein professionelles Rollenverständnis, dass für Qualität und Qualitätskonzepte in den jeweiligen Projekten sorgt.

Sie erlernen:

  • Systemische Teamentwicklungskonzepte und ressourcenorientierte Grundhaltung

  • Anwendung systemischer Diagnostik und Bestandsaufnahme und Fallsupervision

  • Kreative Strategien entwickeln und Veränderungsprozesse in der Organisation zu begleiten

  • Mit Konflikten umzugehen- Neubewertung von Veränderungen und Krisen (aus der Problemhaltung in eine Lösungshaltung)

  • Prozess- und Kontextsensibilität bei Führungscoaching und Leitungssupervision

  • Transparente und gelebte Organisationskultur zu unterstützen und eine konstruktive Kommunikations-, Entscheidungs-, Kooperation und Konfliktkultur aktiv mitzugestalten

  • Work-Life-Balance

  • Hypnosystemische Vorgehensweisen erleichtern dem zukünftigen Supervisor die Wahrnehmung der unterschiedlichen Realitäten und helfen einen kreativen Umgang mit den Teams und der Organisation zu entwickeln.

Termine und Struktur der Ausbildung

2019

08. – 10. Febr. Basics (Coaching 10 UE) 25 UE

26. – 28. April Basics u. Ressourcenarbeit (Coaching 10 UE) 25 UE

27. - 28.Sept.  Rollencoaching (Coaching 10 UE) 20 UE

11. – 13. Okt. Supervision 1 (Coaching 10 UE) 25 UE

08. – 09.Nov. Organisation u. Supervision (Coaching 10 UE) 20 UE

 29.11. – 01.Dez.Teamsupervision (Coaching 10 UE) 25 UE

 2020

 17. – 19. Jan. Supervision 2 (Coaching 10 UE) 25 UE

28.02 – 01.03..Selbstreflexion  und  Coaching 25 UE

 13. – 14. März Supervision und interkulturelle Arbeit

 03. – 05. April Supervision 3 (Coaching 10 UE) 25 UE

 08. – 09. Mai Systemischer Umgang mit Gruppen (Coaching 10 UE) 20 UE

 03. - 05. Juli Leitungssupervision (Coaching) 25 UE

10. – 12. Juli Selbstreflexion und Coaching 25 UE

 01. – 04. Okt.Krisenintervention und Coaching 30 UE

 24. – 25. Okt. Stress/Coping-Strategien (Coaching 10 UE)

 14. – 15.Nov. Supervision 4 (Coaching 10 UE) 20 UE

04. -05. Dez.Erwachsenenbildung(Coaching 10 UE) 20 UE

 2021

15. – 17. 01.Supervision 5 (Coaching 10 UE) und Abschluss 25 UE

Intervision vor Ort 1x monatlich á 5 UE (Coaching 30 UE integriert)

100 UE Supervisionspraxis (davon Coaching 50 UE)

 Trainer/innen

  • Hanna Grünewald-Selig

  • Peter Ebel

  • Oliver Watzal

  • Robert Coordes

  • Sunita Balser

 Peter

Stundenberechnung

  • 550 UE Insgesamt

  • 250 UE Theorie und Methoden

  • 100 UE Lehrsupervision und Coaching

  • 50 UE Selbstreflexion, davon 2 UE in Einzelsitzungen

  • 50 UE Intervision

  • 100 UE Systemische Supervisionspraxis

In dieser Weiterbildung ist Coaching integriert:

100 UE Theorie und Methodik           

Supervision 100 UE                                     

Intervision   50 UE                                                          

 

Kosten

Investition: 5900 €

Ratenzahlung möglich:

(Rabatt für ISYS-und STIP-Absolventen: 5600 €)

1400 €, dann dritteljährlich 6 Raten 750 € (700 € bei Rabatt)

Frühbucherrabatt bei rechtzeitiger Anmeldung möglich, siehe Anmeldung.

Anmeldung

Sie können sich zum Einführungsseminar anmelden. Nach diesem Seminar können Sie sich mit einem Vertrag für die gesamte Weiterbildung anmelden.

Bitte mit folgenden Unterlagen anmelden:

  • Tabellarischen Lebenslauf

  • Nachweise in Kopien

Bitte fordern Sie die ausführlichen Unterlagen an. 

Einführungsseminar: 08. - 10. Febr. 2019